Hell erstrahlt die Mühle

Melodie: Rot sind die Rosen (Alpentrio Tirol)


Wenn spät abends bricht die Dunkelheit herein,
steht am Ortsrand dann im hellen Lampenschein
ein Bauwerk, mächtig, groß und schön
und ganz reizvoll anzuseh'n,
zumal wenn sich im Wind die Flügel dreh'n.

Refrain: Hell, hell, hell erstrahlt die Mühle -
 Mühle von Dützen, die ich meine.
 Gleichsam erhaben wie ein Turm
 trotzt sie dem Regen, Schnee und Sturm
 schon seit sehr langer Zeit.

 (jaja, jaja)

 Hell, hell, hell erstrahlt die Mühle -
 Mühle von Dützen und sonst keine.
 Sie ist an Tradition so reich,
 Wahrzeichen und Relikt zugleich -
 man erkennt sie von weiten,

Sie mahlte das Korn dereinst zu Mehl und Schrot,
und war lebenswichtig für das täglich' Brot.
Im Pferdefuhrwerk schleppte man
immerzu das Korn heran -
des Müllers schwere Arbeit nun begann.

Refrain:  1 + 2

Heute ist ihr Körner-Speicher völlig leer
und das Mahlwerk klappert auch schon längst nicht mehr.
Doch Leute kommen, staunen, seh'n -
wollen in die Mühle geh'n,
um Handwerk und die Technik zu versteh'n.

Refrain: 1 + 2

Wenn früh morgens zieht der Tag ins Land hinein,
zeigt sich leuchtend hell im jungen Sonnenschein
die Mühle, imposant und schön
und ganz reizvoll anzuseh'n,
zumal wenn sich im Wind die Flügel dreh'n.

Refrain: 1 + 2 

©  HP 01.12.06

NEU! Die Melodie als Audiodatei!

 

 

 

Heimatverein Dützen • Zechenstraße 7 • 32429 Minden • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • Tel.:  0571 - 5090257

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen